Der neue Film über Johann Wolfgang von Goethe

Kommentare deaktiviert

Ab 14 Oktober können alle Interessierte die Verfilmung des Lebens von Johann Wolfgang von Goethe in allen Kinos Deutschlands bewundern. Selbstverständlich konnte unser Goetheportal diese überaus erfreuliche Tatsache nicht außer Acht lassen.

Zwar bringt dieser Film über den genialen Dichter Goethe beim Schreiben von Aufsätzen und Interpretationen zu Goethes Faust nicht sonderlich viel, aber mit Sicherheit hilft der Film Euch den Schriftsteller, seine Lebensweise, Ambitionen, seine Werke besser zu verstehen. Dagegen einzuwenden wäre nur noch, dass der Goethe-Film nicht auf einer von Goethe selbst geschriebenen Biographie basiert. Schließlich schrieb Johann Wolfgang von Goethe keine eigene offizielle Biographie. Allerdings baut der Film hauptsächlich auf wahren Tatsachen sowie auf Andeutungen und Überlegungen des Regisseurs auf.

Sehr gelungen wurde die leidenschaftliche Natur von J.W.Goethe im Film dargestellt. Es ist der Film über einen jungen, zielstrebigen angehender Rechtsanwalt, der liebt und leidet. Seine Emotionen, Gefühle und Leiden verarbeitet der junge Goethe in seinen literarischen Werken. Man denke nur an die Tragödie „Die Leiden des jungen Werthers“, welches Produkt einer gescheiterten Beziehung, einer unerfüllten Liebe ist.

Hinzuzufügen ist noch, dass Goethe vielleicht so erfolgreich war, weil er nie aufhörte zu streben, etwas zu tun. Er war immer beschäftigt, ob mit Literatur, Wissenschaft oder auch später mit Orientologie und Theologie, war Goethe ständig am Schaffen. Seinen Erfolg hat Wolfgang Goethe bestimmt seinem Vater zu verdanken, welcher ihn schon seit früher Kindheit zum Fleiß und Neugier aufmunterte und erzog.

Im Großen und Ganzen ist der Film über den genialsten Schriftsteller aller Zeiten Johann Wolfgang Goethe absolut sehenswert. Wie war dieses Genie im Leben? Was für ein Mensch war Goethe, dass er es auf immer und ewig zum Weltruhm gebracht hat?

Schade ist nur, dass die Menschheit niemals genau erfahren wird, ob Goethe tatsächlich die Gräfin Charlotte geliebt hat und ob sie je eine Liebesbeziehung miteinander führten. Außerdem wird auch niemand tatsächlich erfahren, welche Verhältnisse zwischen Goethe und seiner letzten Frau Christiane Vulpius herrschten, die aus dem einfachen Volk stammte.

KsG.